Zur Startseite

DWA-Arbeitsgruppe KA-6.5 „Belüftung und Durchmischung“

Tobias Günkel-Lange ist Mitglied der Arbeitsgruppe seit März 2013. Ziel der Arbeitsgruppe ist die Erarbeitung von Hinweisen zur verfahrens- und energieoptimierten Auslegung und dem optimierten Betrieb von Belüftungs- und Durchmischungseinrichtungen bei Belebungsanlagen. Die Ergebnisse werden im DWA-Merkblatt 229 „Systeme zur Belüftung und Durchmischung“ (Teil 1: „Planung, Ausschreibung und Ausführung“ und Teil 2: „Betrieb“) veröffentlicht.

Belüftung und Durchmischung von Belebungsanlagen zählen mit großem Abstand zu den größten Energieverbrauchern einer Kläranlage. Je nach verfahrenstechnischer Auslegung einer Belebungsanlage entfallen zwischen 50 und 80 % des Gesamtenergiebedarfs der Abwasserreinigung auf die Belüftung und Durchmischung. Daher kommt einer energieeffizienten Planung nicht nur bei der erstmaligen Erstellung einer Belebungsanlage, sondern zunehmend auch bei anstehenden Reinvestitionsmaßnahmen eine große Bedeutung zu.

Die Ergebnisse der Arbeitsgruppe werden im DWA-Merkblatt 229 „Systeme zur Belüftung und Durchmischung“ zusammengefasst. Teil 1 dieses Merkblattes befasst sich mit der „Planung, Ausschreibung und Ausführung“ und wurde im Mai 2013 veröffentlicht. Es werden hier sowohl für Druck- wie auch für Oberflächenbelüftungssysteme konkrete Planungs- und Bemessungsvorgaben formuliert, sodass für die jeweiligen Belüftungssysteme eine detaillierte Auslegung erfolgen kann. Teil 2 des Merkblattes beschäftigt sich mit den betrieblichen Aspekten und soll im Jahr 2015 herausgegeben werden. In diesem zweiten Teil werden Hinweise zur verfahrenstechnischen und energetischen Betriebsoptimierung sowie zur Prozessführung erarbeitet.